Begriffssammlung P

Pönfall
Strafe, Strafgeld
P.S., Postscriptum
Nachschrift
pacheln, pachhacken, pechsieden
Harz von Nadelbäumen abhacken; Pechölsieden erfolgte mit Kienholz, das auf Pechölsteinen in Form kleiner Meiler aufgebaut und angezündet wurde.
Pachtzehent
gepachteter Zehent, bei dem der Pächter den Zehent einnahm und dem Zehentbesitzer dafür einen Pachtbetrag zahlte bzw. einen festgesetzen Menge (in Getreide) ablieferte
pactum
Vertrag
pag., pagina
Blattseite
pagus
Gau
paktierte Gaben
bestimmte, festgesetzte Gaben
palmarum (dominica)
Palmsonntag
papa
Papst
papalis
päpstlich
Papist
Katholik
papistisch
katholisch
parentes
Eltern
parochia
Pfarre, Pfarrei, Pfarrsprengel, Kirchhöri, Kirchspiel
parochus, rector ecclesie
Pfarrer
Partikularrechnung
Teilrechnung
partus
Geburt
pastor
Hirte, Pfarrer, Seelsorger
pater
Vater, Pfarrer, studiertes Mitglied eines Ordens, Klosters, vgl. frater
patrimonial
erbherrlich
Patrimonialgericht
Herrschaftsgericht
patrina
Patin
patrinus, -i
Pate(n)
patrocinium
Schutzherrschaft eines Heiligen über eine Kirche; gerichtliche Vertretung, Anwaltschaft
Patron
Herr über Haus + Hof, über totes + lebendes Inventar; Schutz- + Fürsorgepflicht
Patronat
Schutzherrschaft, Besetzungsrecht
patruus
Oheim väterlicher Seite, Vatersbruder
pauper
arm
Pen, Pön
Strafe, Buße
pentecoste
zu Pfingsten
per
durch, gegen, mit, für
persona coelebs
unverheiratete Person
Personalsteuer
1802 eingeführt und 1829 wieder aufgehoben
Peunt, Point(l)
eingezäuntes, bereits kultiviertes Grundstück, das aber als Bauland noch nicht aufgeteilt ist
Pfandherrschaft
Herrschaft, die der Landesfürst als Pfand für vorgestreckte Geldsummen vergab
Pfandschilling
der für ein Pfand geliehene Geldbetrag
Pfennig (denarius, dn.)
Münze
Pfister
Bäcker
Pfleg(schaft)srechnung
Rechnung über Einnahmen und Ausgaben einer von einem Pfleger verwalteten Herrschaft
Pflegamtsbericht
meist wöchentlich erstatteter, schriftlicher Bericht des Pflegers an den (abwesenden) Herrschaftsbesitzer über alle wirtschaftlichen und gerichtlichen Vorkommnisse in der Herrschaft, oft am Rande mit Äußerungen oder neuen Weisungen
Pfleger
Herrschaftsverwalter und oberster juridischer Herrschaftsbeamter
Pfleggericht
Gericht, bei dem der Herrschaftsverwalter den Vorsitz führt
Pfund Pfennig (librum , lb.)
240 Pfennig
Piertl
Reisigbündel
plebanus
Pfarrer, Leutpriester
poena ecclesiastica
Kirchenstrafe
Polizeigewerbe
waren größtenteils solche, welche den örtlichen Bedarf deckten (Bäcker, Maurer, Schneider etc.)
pontificius
päpstlich, papistisch (= katholisch)
post defunctum
nach dem verstorbenen N.N.
post(h)umus / -a
nach dem Tode des Vaters geboren
Posthalter
stellt Pferde und Fuhrwerk für den Postbetrieb und gibt den Reisenden Unterkunft und Verpflegung
Prätium
(lat. praetium = Wert) Schätz- oder Kaufwert (einer Liegenschaft)
pr., prst., prnt.
praesentatum, vorgelegt
praedie (natus)
am Vortag (geboren)
praefectus
Vorsteher, Vorstand, Vogt, Amtmann
praefectus civitatis
Stadtamtmann
praefectus silvarum
Forst- bzw. Holzmeister
praefectus urbis
Bürgermeister
praeses
Vorstand
Prahmknecht
Schiffer auf einem Prahm (Lastkahn)
predium
Liegenschaft, Gut
princeps
Fürst
privignus
Stiefsohn
proavus / -a
Urgroßvater, Urgroßmutter
Proband
Ahnenträger
proles
Nachkomme
proles spuria
uneheliches Kind
proto-
Ober-
publicus
öffentlich
Pueß
Buße, Entschädigung
puella
Mädchen
puer
Knabe
pupillus / -a
Waise, Mündel